Michel Ryeson gewinnt Live in Bremen

Die 20. Ausgabe von Live in Bremen hat ihren Sieger gefunden: Die Jury erkor Michel Ryeson zum Sieger. Er hatte sich am Samstagabend gegen vier weitere Bands im Bremer Schlachthof durchgesetzt. Damit durfte er als erste den neuen Nordlicht Award in die Höhe heben.

Alle fünf Finalisten hatten zuvor gute Auftritte hingelegt. Dementsprechend lange brauchte die Jury, um einen Sieger zu nennen. Dabei setzte sich Ryeson knapp gegen die Metalcore-Band Rising Insane durch. Diese hatte trotz des härteren Genres auch die Massen begeistern können. Mit lauten Gitarren und Alternative Rock komplettierten Boranbay das Treppchen mit Platz drei. Platz vier ging an Paloma & The Matches, Platz fünf an Ivanca.

Auf den Sieger Ryeson wartet nun am 25. Januar 2019 eine Headlinershow im Lagerhaus, welches seitens Veranstalter Koopmann Concerts & Promotion professionell produziert wird. Ein 1.000 Euro Musik Produktiv Gutschein sowie weitere Coachings sind Teil des Preises.